No23-Telefon-Service

Euch gefällt was von der Webseite , habt aber keine Zeit vorbei zu kommen?

Ihr habt ein Teil auf unserer Homepage gesehen und möchten unbedingt anprobieren. Leider  gerade aber gar keine Zeit zu uns zu kommen. Ruft uns einfach  an. Gerne legen wir Euer Wunschstück zur Seite und beraten Euch über Passform etc. auch am Telefon.

 

♥ 07131 – 86488

Best-Friend-Shopping

 

Keine Lust auf Menschen-Massen während der Shopping-Tour?

Einen netten Abend verbringen – nur mit Feundinnen und dabei tolle Kleider shoppen? Dann sind Ihr bei uns genau richtig.

Gerne vereinbaren wir mit Euch einen Termin. Schick eine Mail oder ruf uns an, dann können wir die Modalitäten besprechen. 

 

♥ 07131 – 86488

No23-Special-Service

Ihr habt irgendwo ein Teil aus einer unserer Kollektionen gesehen, das Euch so umgehauen hat, dass Ihr es gerne haben möchtet?

Durch unsere jahrelange vertrauensvolle Partnerschaft mit vielen unserer Labels können wir Vieles möglich machen.  Wenn Ihr uns ein Bild schickt oder uns online zeigt was es denn sein soll, lassen wir für Euch unsere "Beziehungen spielen" :-)! Oft mit Aussicht auf Erfolg.

 

 

 

 

♥ 07131 – 86488

No23-Personal-Shopping

Keine Zeit zu den Öffnungszeiten in die Stadt zu kommen? Keine Nerven ausgiebig zu stöbern und anzuprobieren?

Wir helfen Euch mit unserem Personal-Shopping-Service. Sagt uns für welchen Anlass Ihr etwas braucht und wir stellen Euch eine Auswahl aus unseren exklusiven Kollektionen zusammen, die Ihr bequem zu Hause anprobieren könnt - ganz entspannt und ohne Stress.

 

 

 

  

♥ 07131 – 86488

Der No23-Servie

 

Außergewöhnliche Mode  - außergewöhnlicher Service.

Das ist unsere Philosophie!

No23-Pflegetips

 

Tolle Mode erfordert manchmal auch besondere Pflege.

Feine Stoffe bleiben länger fein, je besser und sorgfältiger sie gepflegt werden. Deshalb haben wir hier die wichtigsten Tipps zusammengestellt. 

Seide 

 

Durch richtige Pflege werden Eure Seidenprodukte Jahre lang halten ohne an Qualität einzubüßen. Ein paar wichtige Hinweise gibt es zu beachten, da Seide als Naturfaser natürlich nicht so sorglos behandelt werden kann wie Chemiefaser.

Besonders solltet Ihr auf folgende Hinweise achten:

 

• Die Seide niemals mit Parfum oder Deo besprühen

• Niemals mit Bleichmittel waschen

• Seide nicht lange Zeit direkt starkem Sonnenlicht aussetzen

• Nicht beim Bügeln mit Wasser besprengen

• Einzelne Flecken nicht mit Wasser entfernen

• Seide immer von der Rückseite bügeln

• Seide niemals auswringen

Entgegen aller Meinungen, Seide ließe sich nur chemisch reinigen, könnt Ihr jedoch Eure Seidenprodukte auch per Handwäsche reinigen, ohne die Seide zu schädigen.

Am Besten eine milde Seife oder ein spezielles Seidenshampoo verwenden.

 

Die Seide ungefähr 3-5 Minuten in lauwarmen Wasser einweichen. (Dunkle Seide oder bedruckte Seide nur kurz in KALTEM Handbad waschen, nicht einweichen!)

Während dieser Zeit den Stoff leicht hin und her bewegen. (Nicht auswringen!)

Sobald die Seide nass ist, vorsichtiger agieren, da die Seide in nassem Zustand empfindlicher ist.

Nach den max. 5 Minuten im Handbad entnehmt die Seide und spült den Stoff mit kaltem Wasser unter Hinzugabe eines Teelöffels Wein-Essig aus, um sämtliche Seifenrückstände zu entfernen.

Dann die Seide in ein trockenes Handtuch einrollen um restliche Flüssigkeit zu entfernen.(Bei dunkler oder bedruckter Seide Handtuch mehrlagig verwenden)

Danach die Seide flach ausrollen und an den Ecken leicht geradeziehen.

Jetzt geht es zum Bügeln.Seide sollte grundsätzlich von der linken Seite gebügelt werden. Außerdem sollte die Seide immer noch leicht feucht sein.  Achtet  auf die Einstellungen beim Bügeleisen! Die Seide nicht zu heiss bügeln! Da Seide eine Eiweißverbindung ähnlich unserer Haare ist, würde ein zu heisses Bügeln der Seide ganz und gar nicht gut tun.

Alles über Kaschmir

 

Das kuscheligste aller Materialien bedarf einer Extraportion Pflege, damit es dauerhaft schön bleibt. Erfahrt  alles über die richtige Pflege von Cashmere:

 

Wie oft sollte ich meine Kaschmirpullis waschen?

Je nach Tragefrequenz und -intensität. Faustregel: spätestens nach jedem vierten Gebrauch. Dazwischen reicht es, den Pulli über Nacht an der frischen Luft durchzulüften. Wichtig: Cashmere sollte zwischen seinen Einsätzen ruhen. Auch wenn es sich um Ihren Lieblingspulli handelt: Gönnen Sie ihm 24 Stunden Pause.

 

Darf man Kaschmir in der Maschine waschen?

Man darf nicht nur, man sollte sogar. Eine Maschinenwäsche im Wollprogramm ist besser als jede Handwäsche.Die Basics: kurz und leicht warm (nie mehr als 40 Grad!). Auf links drehen, die Trommel nur halb füllen, bei niedriger Drehzahl schleudern.

 

Wenn ich doch lieber von Hand waschen will?

Das Wasser darf nur handwarm sein, und der Pulli sollte nie längere Zeit im Wasser liegen gelassen werden. Mehrmals mit klarem Wasser spülen, niemals auswringen, sondern das nasse, vorsichtig ausgedrückte Kleidungsstück fest in ein Handtuch einrollen.

Und was ist mit der chemischen Reinigung?

Bloß nicht. Die einzigen Ausnahmen: extrem feiner Strick und gewebte Teile.

 

Muss ich ein spezielles Waschmittel benutzen?

Ja. Am besten flüssiges Wollwaschmittel oder gutes Haarshampoo. Normales Feinwaschmittel ist nicht sanft genug. Spezielle Cashmereseife ist ein Kann, kein Muss. Weichspüler ist für Cashmere absolut ungeeignet. Empfehlung: Das neue Pflege-Set „Care Set 6“ von Allude. Preis: um 36 Euro. 

 

Wie trocknet man Kaschmirpullis am besten?

Entweder im Trockner mit Kaltluft oder auf dem Wäscheständer (liegend!) mit einem trockenen Handtuch als Unterlage. Wenden nicht vergessen. Ist Ihnen der Pullover tendenziell zu kurz, können Sie ihn ausnahmsweise auf einen Bügel (am besten samtig mit plastischer Schulterpartie) hängen.

 

Was kann ich tun, wenn mein Kaschmirpulli nicht mehr kuschelig ist?

Geheimtipp von Andrea Karg, Inhaberin des deutschen Modelabels Allude und Cashmere-Expertin: Den feuchten Pulli ein bis zwei Stunden im Gefrierbeutel ins Eisfach legen. Danach liegend trocknen oder kurz auf der niedrigsten Stufe (kalt) in den Trockner geben. Glattgestrickte Teile mit dem Dampfbügeleisen leicht dämpfen (nicht berühren, nur drüberhalten!), dann richten sich die Härchen wieder auf.

 

Wie verhindere ich die lästige Knötchenbildung?

Gar nicht. Aber nach zwei, drei Behandlungen mit einem Pillingrasierer oder -kamm haben sich meist alle losen Härchen gelöst. Dann entstehen keine Knötchen mehr.

Wenn man doch mal gekleckert hat: Wie entfernt man Flecken?

Absolutes Don’t: einweichen und bürsten. Dabei verfilzt der Pulli. Besser: Shampoo auf den Fleck und dann ab in die Wäsche.

 

Wie bewahre ich Kaschmirteile am besten auf?

Dunkel und kühl sollte es sein. Ansonsten gilt das Gleiche wie beim Trocknen: liegend, nicht hängend.

(Quelle: www.elle.de)

 

Lederpflege

 

 

Wie kann man sicher sein, dass etwas aus echtem Leder ist?

Erstes Indiz: das Echt-Leder-Etikett. Problem: Es ist nicht Pflicht und es sagt auch nichts über die Qualität aus. Wirklich sicher ist man erst, wenn man die Jacke getragen hat. Leder dehnt sich mit der Zeit, ist atmungsaktiv.

 

Wie übersteht Leder auch die größten Strapazen?

Die Grundimprägnierung ist am wichtigsten, sowohl für glattes Nappaleder als auch für samtiges Velours. Vor dem ersten Tragen mit farblosem Pflegespray behandeln (30 Zentimeter Abstand halten). Nicht zu viel auf einmal – lieber trocknen lassen, wieder sprühen.

 

Was macht man, wenn man mal in den Regen kommt?

Legen Sie Leder nie auf die Heizung. Besser: an die Luft hängen, aber nicht direkt in die Sonne (macht das Leder hart und brüchig). Velours bleicht aus. Wasserflecken mit einer Gummibürste in Faserrichtung ausreiben.

 

Und wenn es mal richtig schmutzig zugeht?

Flecken mit einem weichen Tuch und handwarmem Wasser mit etwas Waschmittel ausreiben, mit einem Baumwolltuch trocknen. Manchmal hilft auch ein Lederradiergummi. Bei üblen Flecken nie selbst Hand anlegen: Geben Sie das gute Stück in eine  Reinigung, am besten eine mit dem RAL-Gütezeichen der deutschen Lederbekleidungsindustrie.

 

Kann man Leder eigentlich auch bügeln?

Nur sehr vorsichtig, mit einem trockenen Tuch darüber und bei mittlerer Temperatur. Versuchen Sie es zunächst am Innenbesatz. Aber denken Sie dran: Ein paar Fältchen gehören im Gegensatz zu ihrem Gesicht durchaus aufs Leder.

 

(Quelle: www.womenshealth.de)

 

Stay informed...

Ihr möchtet unseren regelmäßig erscheinenden Newsletter erhalten, dann meldet Euch einfach an!

Senden

Vorname

Pflichtfeld

Thank You!

The form has been successfully sent.

Nachname

Pflichtfeld

Mailadresse

Pflichtfeld

Hier findet Ihr uns...

No23 | Gerlinde Knaf

Kaiserstr. 23 | 74072 Heilbronn

mail@no23-heilbronn.de

" class="main9389713_0_MagicWidget79_ey-Iframe">

Unsere Öffnungszeiten

Mo. - Freitag: 9.30 - 19.00 Uhr

Samstag: 9.30 - 17.00 Uhr